Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Heiningen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user

BürgerEnergiegenossenschaft Voralb: Gemeinde Heiningen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Barbara_Dill_-_Blütenzweige_01__1_.JPG
Barbara_Dill_-_Spielplatz_Heubachstraße_04.JPG
Streuobstwiese_05.JPG
TT-Halle_Luftaufnahme.jpg
Katzenbachtal_02.JPG
Luftaufn._TT-Halle-20190418-056-HDR.jpg
Die liebenswerte
Starengemeinde

Hauptbereich

Infos zur BürgerEnergiegenossenschaft Voralb

Am 16.07.2009 wurde in der TSV-Halle in Heiningen die BürgerEnergiegenossenschaft Voralb gegründet. Die Genossenschaft wurde mit Bürgern und zehn Kommmmunen (Schlat, Eschenbach, Heiningen, Gammelshausen, Dürnau, Bad Boll, Aichelberg, Zell, Hattenhofen und Schlierbach) des Kreises Göppingen gegründet. Am Ende der Gründungsversammlung zählte die BürgerEnergiegenossenschaft Voralb 127 Mitglieder und 1179 Anteile.

Die BürgerEnergiegenossenschaft Voralb hat sich zum Ziel gesetzt, regionale Energieprojekte mit erneuerbarer Energie zu realisieren.

Mitgliederstand 20.10.2009: 162 mit 1611 Anteilen
Mitgliederstand 17.11.2020: 334 mit 7513 Anteilen

Weiter zur Homepage der Bürger Energiegenossenschaft Voralb

Die Natur ist unsere unentbehrliche Lebensgrundlage

Die Natur ist unsere unentbehrliche Lebensgrundlage. Gerade die Gemeinde muss in ihrem Bereich dafür sorgen, dass die intakte Natur auf unserer Gemarkung erhalten bleibt.

Das Streuobstförderprogramm ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Von 1991 bis 1997 stellte die Gemeinde Obsthochstämme für Neuanpflanzungen zur Verfügung. Auf diese Weise wurden über 500 Bäume gepflanzt. Im Zuge dringend notwendiger Sparmaßnahmen wurde inzwischen die kostenlose Ausgabe von Obstbäumen gestrichen. Die Pflege von Streuobstwiesen wird allerdings nach wie vor mit 6.000 Euro pro Jahr gefördert (Baumpflegegeld).

Solarlokal

Die Gemeinde befürwortet den Einsatz erneuerbarer Energien, u.a. der Sonnenenergie. Sie macht deshalb bei der Aktion Solarlokal mit.

Verbesserung des baulichen Wärmeschutzes

Im Handlungskonzept Klimaschutz der Gemeinde Heiningen wurde der energiegerechten Altbausanierung hohe Bedeutung beigemessen. Um den Bürgern langfristig Energiekosten zu sparen, das lokale Handwerk zu stärken und den Klimaschutz aktiv voranzubringen hat die Gemeinde ein Förderprogramm aufgelegt. Gefördert wurde bis 31.12.2003 die nachträgliche Verbesserung des baulichen Wärmeschutzes von privaten Wohngebäuden, die vor dem 01.01.1984 bezugsfertig geworden sind und sich im Gebiet der Gemeinde Heiningen befinden.

Danach hat die Gemeinde das Förderprogramm aus Kostengründen, aber auch mangels Nachfrage eingestellt.

Voralbbad

Im Voralbbad hat der Verwaltungsverband Voralb 1999 umfangreiche Sanierungsarbeiten im Technikbereich durchgeführt. Für insgesamt 700.000 DM wurden die Lüftung in der Schwimmhalle und die Warmwasserbereitung erneuert, die 18 Jahre alten Heizkessel für Öl und Gas ausgetauscht und als einschneidendste Maßnahme die Wärmepumpe durch ein Blockheizkraftwerk ersetzt.

Der Gemeindeverwaltungsverband erhielt für diese Maßnahme den Umweltpreis der Gasversorgung Filstal mbH.

Umweltfreundliche Stoffe

Zur Versorgung der Baugebiete "Verlängerte Silcherstraße" und "Hauffstraße", des Hauses in der Breite, des Pflegeheimes, des Feuerwehrmagazins und des Breitekindergartens wurde ein Nahwärmenetz eingerichtet. Auf diese Weise kann ein deutlicher Beitrag zur Senkung der CO2-Emmissionen geleistet werden.

Auch in den sonstigen Bereichen, von der Straßenbeleuchtung bis zum Einsatz von Baumaterialien, wird versucht, so weit als möglich umweltfreundliche Stoffe einzusetzen. Die Waldwirtschaft der Gemeinde wird verstärkt unter dem Gesichtspunkt des Naturschutzes betrieben. Im Flurbereinigungsverfahren erhalten ökologische Gesichtspunkte besondere Aufmerksamkeit.

Spaß, Sport und Entspannung...


Öffnungszeiten des Voralbbads und mehr finden Sie unter
„Weitere Informationen“
Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Voralbbad!