Senioren-Aktuell: Gemeinde Heiningen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Die liebenswerte
Starengemeinde

Hauptbereich

Die Kerzen leuchten

Die Adventszeit hat begonnen und am Heininger Kreisel leuchten die Kerzen am  Adventskranz. Damit der Kranz auch richtig zur Geltung kommt haben wir uns entschlossen ab dem ersten Advent bereits alles 4 Kerzen leuchten zu lassen. Wir hoffen Sie tragen unsere Entscheidung mit. So ist die Beleuchtung aus allen Richtungen auch tatsächlich zu sehen und die Gestaltung und der tatkräftige Aufbau von Mitgliedern unseres Seniorenbeirats kann entsprechend bewundert werden. Die Tradition Kerzen erstrahlen zu lassen, erst 1, dann 2, dann 3, dann 4 und die Vorfreude auf Weihnachten im Advent tragen wir alle in unseren Herzen.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine schöne und besinnliche Adventszeit.

Adventskranz am Kreisel

Alle Jahre wieder….und mittlerweile eine feste Tradition ist der Adventskranz am Heininger Kreisel. Umso schöner, dass auch in diesem Jahr einige Mitglieder des  Seniorenbeirats dort mit viel Mühe und Liebe zum Detail einen  großen Adventskranz gestaltet haben. Wie immer mit Unterstützung unseres Bauhofs der das nötige Material organisiert und anliefert. Zur Freude aller kann in diesem  Jahr die Beleuchtung erstmals leichter gesteuert werden. Schluss mit Batteriewechsel und allabendlichem Einschalten.Am vergangenen Mittwoch wurde trotz ungemütlichem Wetter kräftig geschuftet. Den Aufbau schultert man nicht mal so nebenbei, hier ist neben Kreativität auch viel Muskelkraft gefordert. Da ist es eine zusätzliche Motivation wenn vorbeifahrende Autofahrer Ihre Anerkennung durch begeisterte Handzeichen ausdrücken, oder sogar kurz anhalten und ein Lob an die Schaffer aussprechen.Auch im  Rathaus melden sich immer wieder Bürger die diese Tradition loben und sich alle Jahre wieder daran erfreuen. Es ist noch sehr gegenwärtig, dass im vergangenen Jahr der Kranz  kurz nach dem Aufbau von Unbekannten mutwillig zerstört wurde und alle hoffen, dass sich dies nicht wiederholt. Nicht nur bei Heininger Bürgern findet der Kranz großen Anklang. Schon von weitem sieht man in der  Adventszeit bis in das neue Jahr hinein die Kerzen leuchten. Bereits ab  der Gammelshäuser  Steige werden Autofahrer auf die besinnliche Zeit eingestimmt. Nun warten wir mit großer Vorfreude auf das erste Adventswochenende mit leuchtenden Kerzen.

Aktuelles von unseren Senioren

Großes Interesse an Wasserbüffel, Vogel- und Pflanzenwelt in Heiningen

Sehr großen Zuspruch fand die Einladung des Heininger Seniorenbeirats zum gemeinsamen Spaziergang in das Heininger Biotop „Feuchtgebiet Rohrwasen“.

Am vergangenen Mittwoch machte sich eine große Gruppe auf zum Rohrwasen um aus erster Hand alles über die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt zu erfahren. Nachdem es am Tag zuvor noch kräftig regnete, hatte die Sonne an diesem Tag wieder die Oberhand. Nach einem gemütlichen und kurzweiligen Spaziergang war man auch schon angekommen. Unsere Experten in Sachen Wasserbüffel und Biotop, Herr Frey und Herr Lissak, empfingen uns vor Ort.  Gänzlich unbeeindruckt von dem Besuch zeigten sich die imposanten Wasserbüffel. Über sie wusste Herr Frey einiges zu erzählen, so erfuhr man Interessantes zur Herkunft, Haltung und Zucht. Herr Lissak vom NABU machte dann insbesondere über das Zusammenspiel von Natur und Wasserbüffel im Biotop aufmerksam. Das ökologische Kleinod dient mehr als einhundert Vogelarten, vielen Fröschen, Schlangen, Insekten und Molchen als Heimat, Brut- oder Rückzugsort. „Der Schutz der biologischen Vielfalt wird hier hervorragend praktiziert“. Seit 2016 verhindern die  Wasserbüffel, die Verlandung des Feuchtgebiets.  Durch das Wachstum von Wasser- und Sumpfpflanzen verringert sich die Wasserfläche, dies wird durch die Beweidung mit Wasserbüffeln verhindert. Die Vegetation wird in Zaum gehalten. Nach diesen interessanten Einblicken und dem ein oder anderen Foto machten wir uns auf den Weg zurück. Zum Aufwärmen und um den Nachmittag gemütlich ausklingen zu lassen nahm dann mancher  gerne das Angebot unserer Starennestwirtin wahr. Ganz herzlich möchten wir uns nochmals bei Hr. Frey und Hr. Lissak für die interessanten Ausführungen bedanken, sowie bei unserer Starennestwirtin für die freundliche Bewirtung. Sehr gefreut hat uns, dass große Interesse von Bürgern umliegender Gemeinden, so zeigt es doch die Besonderheit unseres Biotops.

Gute Laune beim „Sommerseniorenfrühstück“ in Heiningen

Endlich wieder mal was los, war der einheitliche Tenor beim ersten Seniorenfrühstück nach mehr als 1 ½ Jahren in Heiningen. Der Seniorenbeirat hatte eingeladen  zum Frühstück unter „ besonderen Umständen“. Mit großer Vorfreude kamen die Senioren, alle mit den 2 G`s, geimpft und gesellig,  ins Haus in der Breite in Heiningen und sofort herrschte rege Unterhaltung an den sommerlich dekorierten Tischen. Mitglieder des Seniorenbeirats Heiningen und weitere Helfer bedienten die  Gäste  und freuten sich über die gute Stimmung. Für Kurzweiligkeit sorgte zu dem Manfred Schaz. Mit Gedichten von Heinz Erhard, alle frei aus dem Gedächtnis vorgetragen, sorgte er für schmunzelnde und lachende Gesichter. Wie im Flug verging die Zeit und man verabschiedete sich mit der Hoffnung, dass auch weiterhin solche Veranstaltungen möglich sind. Der Seniorenbeirat bedankt sich herzlich bei den Gästen für die Spenden und freut sich auf ein Wiedersehen. Bis dahin bleiben Sie gesund.

Neue Ausruh- und Genießerbänkle

Was lange währt……..! Auf Anregung des Heininger Seniorenbeirates hat der Gemeinderat schon vor längerer Zeit zugestimmt zwei Sitzbänke  an zusätzlichen Standorten in Heiningen aufzustellen. Die Mitglieder des Seniorenbeirats haben nach verschiedenen Standorten gesucht und hierbei ein gutes Händchen bewiesen. Sie finden eine  der Ausruh- und Genießerbänke am Pfarrweg, unterhalb des ökumenischen Gemeindehauses im Schatten eines Apfelbaumes. Die Zweite ebenfalls ruhig und im  Schatten gelegen an dem Verbindungsweg über die Bahnschienen, von der Mühlstraße in die Kurzländstraße.  Beide Standorte laden ein Pause zu machen und zu genießen. Ein großes  Dankeschön  an unseren Seniorenbeirat der sich immer wieder mit neuen und gelungenen Ideen, nicht nur  für unsere Senioren, in Heiningen engagiert. Herzlich bedanken wir uns auch bei den Vertretern unserer Kirchengemeinden für Ihre Zustimmung die Sitzbank am Pfarrweg auf Kirchengrund stellen zu dürfen.

Voralbbad öffnet wieder!
Ab Donnerstag 01. Juli 2021 startet der eingeschränkte Badebetrieb unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen.