Wie kam die Halle zu ihrem Namen?: Gemeinde Heiningen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Die liebenswerte
Starengemeinde

Hauptbereich

Namensgebung

Die Gemeinden Eschenbach und Heiningen haben beschlossen, der interkommunalen Mehrzweckhalle des Gemeindeverwaltungsverbands Voralb den Namen FUCHSECKHALLE zu geben - in Anlehnung an den südlich gelegenen, 762 Meter hohen Hausberg der Gemeinde Eschenbach.

Mit der Härterei Technotherm Beteiligungs GmbH & Co. KG, einem seit 1988 im gemeinsamen Gewerbepark Göppingen/Voralb agierenden erfolgreichen Unternehmen, wurde eine Sponsoringvereinbarung geschlossen, welche die befristete Vergabe des Namensrechts an der Halle beinhaltet.

Für die Laufzeit des Vertrages trägt die Halle den Namen TECHNOTHERM-HALLE.

Das Voralbbad des Gemeindeverwaltungsverbands Voralb der Gemeinden Eschenbach und Heiningen liegt an der Kreisstraße zwischen Heiningen und Eschenbach