Neues aus dem Rathaus: Gemeinde Heiningen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Die liebenswerte
Starengemeinde

Hauptbereich

Heiningen leuchtet

Autor: Frau Allerdings
Artikel vom 17.11.2020

Kerzenverkauf kann starten!

Die Kerzen sind eingetroffen und können bereits am Freitag 27. November ab 14:00 Uhr auf dem Wochenmarkt in Heiningen erworben werden.

Preis pro Kerze: 3,-€

Sehr gerne unterstützen wir in diesem Zusammenhang auch Anna e.V.. Bereits seit 26 Jahren begleitet und unterstützt der Verein krebskranke Kinder und deren Familien. Mit einem vielfältigen Angebot bietet er Freiräume zur Stärkung der ganzen Familie. Suchen Sie noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk und möchten Sie mit dem Kauf zusätzlich anderen helfen so werden Sie an unserem Stand bestimmt fündig.

Ab Montag 30. November 2020 sind die Kerzen dann im Bürgerbüro des Rathauses und in der Staren-Apotheke am Rathaus zu erwerben,nur solange der Vorrat reicht.

Aufgrund der aktuellen Pandemielage ist das Bürgerbüro nicht frei zugänglich, möchten Sie Kerzen erwerben melden Sie sich bitte vorab telefonisch bei den Mitarbeiterinnen unter folgenden

Rufnummern: 07161/ 4034-24 oder 4034-25

Wir würden uns sehr freuen wenn viele von Ihnen bei unserer Aktion, Heiningen leuchtet…..gegen das Vergessen mitmachen. Gerne bitten wir auch alle Bürger die bereits eine LED Kerze zuhause haben diese ins Fenster zu stellen.

Ziel ist es, dass diese Kerzen in der Advents und Weihnachtszeit Heiningen zum Leuchten bringen. Wenn die Kerzen dann noch von 19 – 20 Uhr alle gemeinsam brennen, wird aus dem Leuchten ein Strahlen.

Heiningen leuchtet…..gegen das Vergessen

Adventszeit und Weihnachtszeit können dieses Jahr leider nicht so frei und unbeschwert gestaltet werden. Lebendiger Adventskalender und Adventskranzkreisel sind nicht möglich. Weihnachtsfeiern in den Vereinen können nicht stattfinden und auch Gottesdienste müssen anders gestaltet werden.

Umso mehr möchten wir, der Heininger Seniorenbeirat und die Gemeinde Heiningen, gemeinsam mit unseren Bürgern*innen dieses besondere Jahr auch besonders ausklingen lassen. Wir würden uns sehr freuen wenn viele von Ihnen bei unserer Aktion, Heiningen leuchtet…..gegen das Vergessen mitmachen.

Wir haben LED Echtwachskerzen besorgt die wir unter dem Einkaufspreis an unsere Bürger*innen verkaufen. Ziel ist es, dass Sie diese Kerzen in der Advent und Weihnachtszeit in Ihre Fenster stellen und so Heiningen zum Leuchten bringen. Wo und ab wann Sie die Kerzen erwerben können wird noch geklärt. Sie erfahren es so schnell wie möglich über unsere Homepage www.heiningen-online.de und unser Voralb-Blättle.

2020….. ein besonderes Jahr.

Im Jahr 2020 wurden wir alle mehr oder weniger aus unserem gewohnten Alltag gerissen. Ein Virus, für das menschliche Auge ohne Hilfsmittel nicht einmal sichtbar, wirbelt so vieles durcheinander.

Treffend auch sein Name „Corona = Krone“. Ja, wie ein  König  längst vergangener  Zeiten schwingt es sein Zepter und wir alle sind  Untertanen. Manche arbeiten bis zur Erschöpfung, andere wiederum können nicht arbeiten weil alles still steht. Kinder dürfen nicht mehr miteinander spielen oder miteinander lernen. Senioren können nicht mehr besucht werden, und, und, und.  Das soziale Miteinander, dass uns Menschen in allen Lebenslagen begleitet und unser Leben bereichert können wir nun schon viele Monate nicht mehr leben.  

In allen anderen Jahren passiert vielen Menschen täglich dasselbe. Nur geschieht dies nicht in aller Öffentlichkeit, im Gegenteil meist ganz still und leise – „Demenz“. So viele Menschen sind betroffen und werden in der Zukunft davon betroffen sein. Hier wird man nicht ohne Vorwarnung aus seinem bisherigen Leben gerissen, aber stetig und unaufhaltsam. Betroffene und Angehörige verlieren meist nach und nach Ihre sozialen Kontakte. Die Betroffenen weil sie so vieles vergessen und nicht mehr mithalten können, die Angehörigen weil ihnen die Zeit fehlt Kontakte zu pflegen.

Dieses besondere Jahr ist auch ein Jahr der Hilfsbereitschaft und Solidarität. So viele Bürger*innen unserer Gemeinde haben ihre Hilfe in den verschiedensten Formen angeboten, Nachbarschaftshilfen wurden fast über Nacht organisiert. So bringt uns Corona dazu wieder mehr aufeinander acht zu geben, auch Demenz erfordert ein Achtgeben aufeinander…….gegen das Vergessen.

Corona und Demenz, so vieles haben Sie gemeinsam. Der Unterschied wird darin bestehen, dass es bestimmt eine  Zeit nach Corona gibt und wir unser Leben in vielen Bereichen wieder miteinander gestalten können. Eine Zeit nach Demenz, die es den Betroffenen erlaubt ihr altes Leben wieder zu leben gibt es leider nicht.

Nicht nur 2020………….ein besonderes Jahr. Doch wir wollen dieses Jahr mit der Hoffnung beenden auf eine Zeit nach Corona und vor allem für eine Zeit………….gegen das Vergessen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung ist das Voralbbad für die Öffentlichkeit geschlossen, nur das Schulschwimmen ist zugelassen.