Gemeinde Heiningen

Seitenbereiche

Wichtige Links

Öko?Logisch!

Seiteninhalt

BürgerEnergiegenossenschaft Voralb

Am 16.07.2009 wurde in der TSV-Halle in Heiningen die BürgerEnergiegenossenschaft Voralb gegründet. Die Genossenschaft wurde mit Bürgern und zehn Kommmmunen (Schlat, Eschenbach, Heiningen, Gammelshausen, Dürnau, Bad Boll, Aichelberg, Zell, Hattenhofen und Schlierbach) des Kreises Göppingen gegründet. Am Ende der Gründungsversammlung zählte die BürgerEnergiegenossenschaft Voralb 127 Mitglieder und 1179 Anteile.

Die BürgerEnergiegenossenschaft Voralb hat sich zum Ziel gesetzt, regionale Energieprojekte mit erneuerbarer Energie zu realisieren.

Mitgliederstand 20.10.2009: 162
mit 1611 Anteilen

Weiter zur Homepage der Bürger Energiegenossenschaft Voralb

Die Natur ist unsere unentbehrliche Lebensgrundlage

Die Natur ist unsere unentbehrliche Lebensgrundlage. Gerade die Gemeinde muss in ihrem Bereich dafür sorgen, dass die intakte Natur auf unserer Gemarkung erhalten bleibt.

Das Streuobstförderprogramm ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Von 1991 bis 1997 stellte die Gemeinde Obsthochstämme für Neuanpflanzungen zur Verfügung. Auf diese Weise wurden über 500 Bäume gepflanzt. Im Zuge dringend notwendiger Sparmaßnahmen wurde inzwischen die kostenlose Ausgabe von Obstbäumen gestrichen. Die Pflege von Streuobstwiesen wird allerdings nach wie vor mit 6.000 Euro pro Jahr gefördert (Baumpflegegeld).

Solarlokal

Die Gemeinde befürwortet den Einsatz erneuerbarer Energien, u.a. der Sonnenenergie. Sie macht deshalb bei der Aktion Solarlokal mit.

Solarlokal-Flyer als pdf zum Download

Weiter zur Homepage Solarlokal

Solarlokal Heiningen

Verbesserung des baulichen Wärmeschutzes

Im Handlungskonzept Klimaschutz der Gemeinde Heiningen wurde der energiegerechten Altbausanierung hohe Bedeutung beigemessen. Um den Bürgern langfristig Energiekosten zu sparen, das lokale Handwerk zu stärken und den Klimaschutz aktiv voranzubringen hat die Gemeinde ein Förderprogramm aufgelegt. Gefördert wurde bis 31.12.2003 die nachträgliche Verbesserung des baulichen Wärmeschutzes von privaten Wohngebäuden, die vor dem 01.01.1984 bezugsfertig geworden sind und sich im Gebiet der Gemeinde Heiningen befinden.

Danach hat die Gemeinde das Förderprogramm aus Kostengründen, aber auch mangels Nachfrage eingestellt.

Voralbbad

Im Voralbbad hat der Verwaltungsverband Voralb 1999 umfangreiche Sanierungsarbeiten im Technikbereich durchgeführt. Für insgesamt 700.000 DM wurden die Lüftung in der Schwimmhalle und die Warmwasserbereitung erneuert, die 18 Jahre alten Heizkessel für Öl und Gas ausgetauscht und als einschneidendste Maßnahme die Wärmepumpe durch ein Blockheizkraftwerk ersetzt.

Der Gemeindeverwaltungsverband erhielt für diese Maßnahme den Umweltpreis der Gasversorgung Filstal mbH.

Umweltfreundliche Stoffe

Zur Versorgung der Baugebiete "Verlängerte Silcherstraße" und "Hauffstraße", des Hauses in der Breite, des Pflegeheimes, des Feuerwehrmagazins und des Breitekindergartens wurde ein Nahwärmenetz eingerichtet. Auf diese Weise kann ein deutlicher Beitrag zur Senkung der CO2-Emmissionen geleistet werden.

Auch in den sonstigen Bereichen, von der Straßenbeleuchtung bis zum Einsatz von Baumaterialien, wird versucht, so weit als möglich umweltfreundliche Stoffe einzusetzen. Die Waldwirtschaft der Gemeinde wird verstärkt unter dem Gesichtspunkt des Naturschutzes betrieben. Im Flurbereinigungsverfahren erhalten ökologische Gesichtspunkte besondere Aufmerksamkeit.

Weitere Informationen

Kontakt

Lokale Agenda 21 Heiningen

Ute Schoppa
Goethestraße 3
73092 Heiningen
Fon: 07161 44891

Kontakt Baumpflegegeld

Aida Scheiring
Rathaus
Zimmer 42

Fon: 07161 4034-42
Fax: 07161 4034-39

Kontakt und Urheberrecht

Gemeinde Heiningen | Hauptstraße 30 | 73092 Heiningen | Fon: 07161 4034-0 | Fax: 07161 4034-39 | E-Mail schreiben - made by Hirsch & Wölfl GmbH